Saison: 2018/19

Hallensaison 2018/19

Moravske Toplice vs Team Red Damen

Toplice stellte sowohl unser erstes, als auch unser letztes Meisterschaftsspiel dieser Hallensaison dar. Im Hinspiel besiegten sie uns mit einem 7:0 und verschafften sich dadurch einen ordentlichen Respekt.Trotzdem gingen wir zuversichtlich für ein weniger deutliches Ergebnis ins Rückspiel.

Gewappnet mit einer ausgeklügelten Taktik, nach einer ausführlichen Videoanalyse, betraten wir die Liesinger Sporthalle und stellten verblüfft fest, dass die Gegnerinnen in Unterzahl angereist waren. Sie spielten nur zu fünft ohne Torfrau! Dennoch waren sehr starke Spielerinnen dabei, deswegen durften wir dieses Match nicht auf die leichte Schulter nehmen. Das Spiel der Gegnerinnen war schnell und technisch sehr stark, jedoch konnten wir durch große Achtsamkeit und starken Kampfgeist gut dagegenhalten. Nur in der ersten Halbzeit konnten sie zwei Tore erzielen, die zweite Halbzeit blieb torlos! Wir bekamen zahlreiche Kurze Ecken gegen uns,  die wir aber alle abwehren konnten, durch teils sehr spektakuläre Einsätze unserer Spielerinnen! Über den Schiedsrichter der gegnerischen Mannschaft konnte man sich teilweise ärgern, aber wir konzentrierten uns voll und ganz auf unsere Leistung!

In der letzten Saison haben wir Damen uns stark verbessert und gehen daher mit einem sehr positiven Gefühl in die Sommerpause! Wir freuen uns nun aufs Feldtraining und die Vorbereitung auf eine hoffentlich ebenso zufriedenstellende kommende Saison!

Tobias Posch

#auchbekanntunterdemnamen…  Toby  

#aufdieweltgekommenimjahre… 1997  

#hockeyerfahrungseit… 2015

#spielernummer…  97

#spielerposition…  Torhüter

#hockeyschläger… Grays/OBO

#meinmotto…   „Der größte Lehrer Versagen ist“ – Yoda

#hobbies… Zocken, Zeichnen, Reiten, Radfahren, Natur genießen

#lieblingsgetränk… Schiwasser

#leibspeise…  Tagliatelle mit Wildlachs in Dill-Sahne-Sauce

#stammpub…  Habe keines, Trinke keinen Alkohol

#voreinemhockeymatch…   Bin ich nervös

#wennicheintorgeschossenhabe… Habe ich als Torhüter etwas falsch gemacht

#nacheinemhockeymatch… Pflege ich meine Ausrüstung

#aneinemnormalensamstagabend…  Lerne ich und schaue nebenbei Dokus

#wennicheinherrderringecharakterwäre… Bilbo Beutlin    

#wennicheinemagickartewäre…  Ajani der Rächer

Team Red Damen vs Szent Laszlo DSE

Laszlo- unserer Meinung nach sehr spannende Gegnerinnen, mit welchen wir schon letztes Jahr, in unserer ersten gemeinsamen Saison, das Vergnügen hatten. Damals war das Ergebnis eindeutig: wir mussten uns zweimal mit einer hohen Niederlage geschlagen geben.

Heuer sah die Sache schon ganz anders aus und wir konnten uns über eine starke Verbesserung freuen! Die Mannschaft spielt meistens ohne Torfrau mit 6 Feldspielerinnen und macht die Begegnung nicht allein deshalb spannend. Auf das knapp verlorene Hinspiel folgte ein zuerst ereignisloses Rückspiel, das wir aber eindeutig dominierten, jedoch unsere Chancen nicht verwerten konnten. Bis dann in den letzten Minuten doch ein Tor fiel- leider zugunsten der Gegnerinnen. Sehr ärgerlich!

Ab dem Zeitpunkt steht die Zeit quasi still-alles geschieht wie in Zeitlupe- wir geben nochmal so richtig Gas, dieser Spielstand kann einfach so nicht stehen bleiben. Letzte Minute! Kurze Ecke für uns! Schlusspfiff. Die kurze Ecke wird noch gespielt, es gibt aber keinen Konter mehr. Der muss drin sein…. und ist er auch!!! Wunderschöner Torschuss von Iris. 1:1 Endstand gegen Laszlo mit geteilter Stimmung: wenigstens konnten wir ausgleichen, ein Sieg wäre aber schöner und für den Spielverlauf wahrscheinlich sogar fairer gewesen!

Team Red vs Telegrafia

Im letzten Match der Saison ging es, immer noch mit nur drei Wechselspielern, gegen Telegrafia. Wieder spielten wir 1-2-2 in der Grundaufstellung, aber diesmal ohne Erfolgsdruck: die Platzierungen sind fix, jetzt geht es nur noch um einen zufriedenstellenden Saisonabschluss.

Wir fingen aggressiv an und fanden in der Posthalle zu einer Spielweise, die richtig Spaß macht. Großteils holte Telegrafia die Ecken und die Tore; Alex konnte aber bei einer Ecke zumindest auf 4:1 verkürzen.

In der zweiten Hälfte konnten wir Telegrafia großteils unter Kontroller halten; unsere Gegner hatten auch nicht mehr Wechsel als wir, und das war schon spürbar. Ganz sauber konnten wir das Tor trotzdem nicht halten, und so endete das Spiel 5:1.

Im Vergleich zum Hinspiel, das in voller Besetzung 5:2 endete, eine respektable Leistung und vor allem ein Saisonfinale, das Spaß gemacht hat!

Team Red vs Wr. Neudorf

Durch das Match der Vorwoche in der Verteidigung stark dezimiert, ging es mit einer neuen Aufstellung nach Wiener Neudorf. Der Klassenerhalt ist fixiert, aber für die Medaille ist gegen Neudorf ein Sieg notwendig; im ungewohnten 1-2-2 eine Herausforderung.

Es ging aber gleich durchwachsen los: überraschen ließen sich die Neudorfer durch unsere Aufstellung nicht, und die kleine Halle verschaffte unseren Gegnern einen klaren Heimvorteil. Während wir Schwierigkeiten mit den engen Räumen hatten, kamen unsere Gegner immer wieder in Überzahl in den Kreis, und obwohl Benni hier mehrmals hielt, waren doch drei drinnen.

In der zweiten Hälfte konnten wir dann den Ehrentreffer holen: Ecke nach einer unübersichtlichen Situation, die Alex dann souverän reinmacht. Dabei bleibt es aber von unserer Seite; noch zweimal kommen die Neudorfer durch, Endstand 5:1.

Club an der Als vs Team Red

In unserem zweiten Spiel gegen die junge Mannschaft vom Club an der Als ging es darum die gute Leistung aus dem letzten Spiel zu bestätigen und weitere 3 Punkte im Kampf um Bronze zu holen.

Wir begannen früh mit viel Druck die Gegner aus dem Konzept zu bringen und bekamen einige Ecken für uns. Die erste konnte leider abgelaufen werden, aber bei der zweiten spielte Alex W. den Ball ruhig zum Reingeber zurück, wo Fritz unbedrängt zwischen zwei Verteidigern hindurch abschließen konnte. Die frühe Führung, die uns eigentlich etwas Ruhe bringen sollte.

Leider stellten die Gegner gleichzeitig auf Pressing um und so konnten wir unsere Angriffe nicht mehr so ruhig aufbauen. Es kam zu weiteren Ecken auf beiden Seiten, aber beide Goalies waren höchst erfolgreich in ihrer Eckenabwehr und so blieb es bei der knappen Führung zur Pause.

Da wir bisher hinten recht stabil standen, wollten wir weiter auf unsere Verteidigung bauen und so konnten wir bis zur 30ten Minute den Vorsprung halten. Doch dann kam ein Unglück zum anderen und wir verloren innerhalb von einer Minute sowohl Oli als auch Fritz durch Verletzungen. Oli bekam beim Rauslaufen einen Schläger auf den rechten Daumen und Fritz kurze Zeit später einen Schuss auf die Stirn. Das Resultat: angebrochener Daumen und eine tiefe Platzwunde, sowie zwei Verteidiger weniger.

Nach der entsprechenden Verzögerung konnte der Club an der Als die Verwirrung in unser Hintermannschaft nutzen um einige Ecken rauszuholen, von denen sie eine zum Ausgleich nutzten. Die danach folgenden Schlussminuten blieben ohne Torerfolg für beide Mannschaft.

Der eine Punkt fixiert immerhin den sicheren Klassenerhalt und wir hoffen weiterhin auf den dritten Platz und freuen uns auf das Rückspiel mit Wr. Neudorf.

 

BHC vs Team Red

Nach dem 2:1-Sieg beim Hinspiel erwarteten wir uns heute gegen den BHC natürlich nicht weniger, sondern mehr. Die Mission ist klar: mit Konzentration und agressivem Spiel einen deutlicher Sieg erringen, und endlich mal mehr als nur 2 Tore schießen.

Anpfiff, wir geben dem BHC eine Freundschaftsauflage, geben aber dann gleich Druck auf deren Verteidigung. Der Befreiungsschlag der Gegner geht Alex W. direkt in die Vorhand, und der netzt ein, Führungstreffer in der ersten Minute! Wir lassen nicht nach sondern bleiben weiter drauf, und holen uns schon kurz später eine Ecke – Alex W. verwandelt sicher. Dann schlagen wir wieder aus dem Spiel zu: Phil setzt den Gegner unter Druck, erobert den Ball, läuft in den Kreis, bleibt cool und schließt ab. Noch einmal holen wir eine Ecke, Max macht sie rein, aber laut Schiri war der Schuss  nicht im Schusskreis. Pausenstand bleibt ein respektables 3:0.

Beste Voraussetzungen für die zweite Hälfte, wo wir uns nicht unsere bekannten schwachen fünf Minuten leisten wollen. Wir bleiben weiter wachsam, eine einsame Ecke gegen uns wehrt Benni mit dem Kopf ins Seitenaus ab. Wir können den Druck in weitere Ecken ummünzen und Matthäus trifft aus einer solchen Aktion zum 4:0.

So solls gehen, nach einer langen Durststrecke endlich wieder gepunktet, und das gleich mit einer ordentlichen Leistung! Danke and den BHC und die Schiris!

NAVAX Blau Weiß vs Team Red

Im zweiten Spiel gegen Blau Weiß wollten wir zeigen, dass wir aus dem unglücklichen 1:2 im Hinspiel und aus der Videoanalyse gelernt hatten und uns den lang ersehnten Sieg gegen den AHTC holen.

Das Spiel begann temporeich und wir konnten den Gegner erfolgreich unter Druck setzen. Schon nach den ersten 4 Minuten resultierte daraus die Ecke für uns, wobei Alex den Ball leider nicht am heraus eilenden Goalie vorbeischieben konnte.

Das Spiel ging spannend und sehr schnell weiter und so konnten wir uns die zweite Ecke herausholen. Es wurde ein Abgeber von Oli auf Matthäus und wir führten 1:0. Doch leider konnten wir die Führung nur kurz halten. AHTC nahm das Timeout, kam mit einem gut ausgeführten Spielzug aus der Besprechung heraus und wir hatten der Taktik nichts entgegenzusetzen. 1:1 zur Pause.

In der Halbzeitpause fühlte man, dass die Moral weiter hoch war und wir uns mit den Fans im Rücken durchaus den Sieg zutrauten. Allerdings hatte der AHTC hier auch noch ein Wörtchen mitzureden und wir vielen wieder 1:2 nach einer kurzen Ecke in Rückstand. Aus diesem Loch konnten wir uns trotz einer erneuten Ecke für uns nicht befreien und so hieß es abermals 1:2 gegen den Tabellenführer.

Vor dieser Leistung müssen wir uns sicher nicht schämen, aber nach 3 Toren aus ebenso vielen Spielen gibt es auch deutliches Verbesserungspotential.

Team Red Damen vs HGM II

Hopp!!!!! …das laute Kommando von HGM2 durchdrang unsere Ohren.
Die Mödlingerinnen gingen sofort ins Pressing!!
So begann das Rückspiel von Team Red Mädels gegen die Damen von HGM2 in der Mödlinger Halle. Gleich bei unserem ersten Angriff starteten nach einem Kommando 3 gegnerische Spielerinnen auf unsere Verteidigung zu. Im Gegensatz zum letzten Spiel ging Mödling mehrmals sofort ins Pressing und baute diesmal sehr viel Druck auf. Ein bisschen verwundert, dass die Mödlingerinnen sowohl an ihrer Taktik (als auch an ihrer Aufstellung) etwas verändert hatten, ließen wir uns dadurch aber nicht beirren und spielten ruhig den Ball heraus. In der ersten Halbzeit konnten wir durch Nadine- Drehung über die linke Schulter- Torschuss- die Führung erzielen. Durch mehrmaligen 3-er Aufbau und schöne Seitenwechsel brachten wir oft den Ball nach vorne und hatten einige Chancen, doch leider fehlte der letzte Abschluss ins Tor. Mödling erzielte den Ausgleich, obwohl Team Red die spielbestimmende Mannschaft war. Kurz vor Ende drückten die Mödlingerinnen zwar den Ball ins Tor, aber es wurde wegen Foulspiel nicht gegeben- Endstand 1:1. Ganz zufrieden mit diesem Ergebnis starten wir nun in eine 4-wöchige Pause bis zum nächsten Match! Ausruhen gibts aber nicht- in der Zwischenzeit werden wir unsere nächsten Trainings nützen um gezielt an unseren Torschüssen zu arbeiten.