Team Red vs Telegrafia

Im letzten Match der Saison ging es, immer noch mit nur drei Wechselspielern, gegen Telegrafia. Wieder spielten wir 1-2-2 in der Grundaufstellung, aber diesmal ohne Erfolgsdruck: die Platzierungen sind fix, jetzt geht es nur noch um einen zufriedenstellenden Saisonabschluss.

Wir fingen aggressiv an und fanden in der Posthalle zu einer Spielweise, die richtig Spaß macht. Großteils holte Telegrafia die Ecken und die Tore; Alex konnte aber bei einer Ecke zumindest auf 4:1 verkürzen.

In der zweiten Hälfte konnten wir Telegrafia großteils unter Kontroller halten; unsere Gegner hatten auch nicht mehr Wechsel als wir, und das war schon spürbar. Ganz sauber konnten wir das Tor trotzdem nicht halten, und so endete das Spiel 5:1.

Im Vergleich zum Hinspiel, das in voller Besetzung 5:2 endete, eine respektable Leistung und vor allem ein Saisonfinale, das Spaß gemacht hat!

Club an der Als vs Team Red

In unserem zweiten Spiel gegen die junge Mannschaft vom Club an der Als ging es darum die gute Leistung aus dem letzten Spiel zu bestätigen und weitere 3 Punkte im Kampf um Bronze zu holen.

Wir begannen früh mit viel Druck die Gegner aus dem Konzept zu bringen und bekamen einige Ecken für uns. Die erste konnte leider abgelaufen werden, aber bei der zweiten spielte Alex W. den Ball ruhig zum Reingeber zurück, wo Fritz unbedrängt zwischen zwei Verteidigern hindurch abschließen konnte. Die frühe Führung, die uns eigentlich etwas Ruhe bringen sollte.

Leider stellten die Gegner gleichzeitig auf Pressing um und so konnten wir unsere Angriffe nicht mehr so ruhig aufbauen. Es kam zu weiteren Ecken auf beiden Seiten, aber beide Goalies waren höchst erfolgreich in ihrer Eckenabwehr und so blieb es bei der knappen Führung zur Pause.

Da wir bisher hinten recht stabil standen, wollten wir weiter auf unsere Verteidigung bauen und so konnten wir bis zur 30ten Minute den Vorsprung halten. Doch dann kam ein Unglück zum anderen und wir verloren innerhalb von einer Minute sowohl Oli als auch Fritz durch Verletzungen. Oli bekam beim Rauslaufen einen Schläger auf den rechten Daumen und Fritz kurze Zeit später einen Schuss auf die Stirn. Das Resultat: angebrochener Daumen und eine tiefe Platzwunde, sowie zwei Verteidiger weniger.

Nach der entsprechenden Verzögerung konnte der Club an der Als die Verwirrung in unser Hintermannschaft nutzen um einige Ecken rauszuholen, von denen sie eine zum Ausgleich nutzten. Die danach folgenden Schlussminuten blieben ohne Torerfolg für beide Mannschaft.

Der eine Punkt fixiert immerhin den sicheren Klassenerhalt und wir hoffen weiterhin auf den dritten Platz und freuen uns auf das Rückspiel mit Wr. Neudorf.

 

Telegrafia vs Team Red

Im zweiten Spiel der Saison für unsere Herren D ging es gegen eine der beiden Post Mannschaften, wobei wir bereits auf dem Feld das Vergnügen hatten.

Wir schworen uns früh auf eine anstrengende Anfangsphase ein und hatten zumindest in den ersten Minuten die Gegner im Griff. Leider konnten wir diese Leistung nicht halten und so waren wir nach 5 Minuten bereits 1:0 hinten. Im Kreis entschied sich Fritz für den falschen Mann und so konnte Telegrafia am langen Eck unbedrengt einschieben. Doch damit nicht genug: nur kurze Zeit später spielt Telegrafia einen langen Ball, der Stürmer enteilt Matthäus und sticht den Ball etwas glücklich ins lange Eck. Benni kann dem Kullerball nur ungläubig hinterherschauen.

Leider können wir uns von diesem frühen Rückstand nicht erholen und wir verteidigen im Schusskreis immer wieder im Unterzahl. So kann Telegrafia relativ einfach um zwei Tore erhöhen und es steht zur Halbzeit 4:0. Eine unrühmliche Leistung in Halbzeit 1 von uns und so geht es in der zweite Hälfte darum sich das Duschbier zu verdienen.

In Folge gehen wir deutlich engagierter ins Spiel und zwingen den Gegner zu einigen Fehlern. Plötzlich steht Telegrafia nur noch mit drei Feldspielern am Platz und Matthäus kann diese gravierende Unterzahl zu seinem ersten Hallentor für uns nutzen. Angespornt von dieser Leistung spielen wir nun etwas risikoreicher und Alex und Fritz können den Gegner mit einer schönen Kombination auskontern. Das 4 zu 2 durch den zweiten Kullerball im Spiel. Fritz verlängert Alex Zuspiel gerade noch so ins Tor.

Danach können wir aussichtsreiche Situationen leider nicht weiter nutzen und Telegrafia erhöht per Strafecke zum 5:2. Das können wir insgesamt deutlich besser…

Club an der Als vs. Team Red

Im zweiten Spiel der noch jungen 2017/18 Hallensaison trafen die Burschen vom Team Red zum ersten Mal in ihrer Geschichte auf eine Mannschaft des Post SV. Dementsprechend konnte man sich nur schwer auf die jugendlichen Gegner einstellen und nach einer Minute gab es die erste Schrecksekunde: Der Gegner hatte nach schneller Kombination das vermeintliche 1 zu 0 geschossen, doch die Schiedsrichter hatten vorher einen hohen Ball gesehen. Der gefürchtete Rückstand blieb aus und so begann eine muntere und sehr faire Partie.

Dabei kreuzten beide Mannschaften immer wieder im gegnerischen Straufraum auf, wobei es selten zu klaren Chancen kam. Auf beiden Seiten wurden einige Ecken vergeben, wobei Alex mit einem Aluminiumtreffer des Kreuzecks noch am nächsten am Führungstreffer dran war.

In der zweiten Hälfte zeigte sich das gleiche Bild: Beide Mannschaften hatten kleinere Chancen, aber mehr wurde nicht zugelassen. So mussten es die Standardsituationen richten: Jakob und Fritz hatten bei einem Freischlag die gleiche Idee und Team Red lag das erste Mal in der Saison durch einen sehenswerten Jakob Stecher in Führung!

Leider blieb es nicht bei diesem Ergebnis, weil Post SV zurecht einen 7m zugesprochen bekam und diesen auch eiskalt nutzte. In den letzten Minuten hielt Benny dieses Unentschieden mit seiner starken Eckenabwehr fest und so kann sich Team Red über seinen ersten Punkt in der Herren D freuen.